Wer ist dein Telefonjoker, wenn Hilfe gebraucht wird?

Der Mensch ist ein Beziehungswesen, denn „unser Leben ist von der ersten Minuten an bis zur letzten von Beziehungen geprägt“, schreibt die bekannte Psychotherapeutin und Lehrtherapeutin Carmen Beilfuß in ihrem Buch „Ein Himmel voller Fragen“.

Die  Verbindungen zu unseren Freunden, Nachbarn, Arbeitskollegen und anderen bezeichnet sie als „Lebensadern“: Enttäuschungen, Trennungen und Neid prägen oft therapeutische Gespräche über Beziehungen, was verdeutlicht, wie wichtig es uns Menschen ist, Teil einer Gemeinschaft zu sein. Und Beilfuß merkt an: „Vergessen wir nicht die Beziehung zu uns selbst.“

„Wer ist dein Telefonjoker, wenn Hilfe gebraucht wird?“

Was wie eine Frage aus der Fernsehshow „Wer wird Millionär“ klingt, ist eine von vielen Fragen, die Carmen Beilfuß im Themenkomplex „Beziehungswelten“ versammelt hat. Es ist nur eines von 20 zentralen Themen unseres Lebens, wie etwa Familie, Freundschaft oder Liebe, denen Carmen Beilfuß in ihrem Buch nachspürt.

Ihre Ideen zur Gesprächsführung zeigen, wie zirkuläre Fragen Gespräche eröffnen, erweitern und vertiefen können. Dem Leser bietet es Impulse für die eigene Praxis und animiert dazu eigene Fragetechniken zu entwickeln. Eine Lese-Empfehlung für alle, die sich aus beruflichen oder persönlichen Gründen für das Thema Gesprächsführung interessieren.

Das Buch:

Ein Himmel voller Fragen

Nehmen Sie an unserer Verlosung auf Facebook teil.